MZ Skorpion Umbau

zum fertigen MZ Skorpion Caferacer bitte hier klicken

Nachdem ich auf BIKE Exif einen sehr schönen MZ-Skorpion Umbau gesehen habe war ich angefixt. Kurzerhand hab ich mir eine gut erhaltene MZ Skorpion gekauft. Bis zum Saisonende habe ich sie noch gefahren und nun habe ich begonnen, sie auseinander zu bauen.

Skorpion im Originalzustand

MZ Skorpion bis auf den neuen Auspuff im Originalzustand

Designentwurf

30.08.2017

Der neue Auspuff und das Auspuffrohr

Eine meiner ersten Amtshandlungen an der Skorpion war der Kauf und Anbau eines anderen Auspuffes. Der originale Auspuff ist riesig und auch sehr schwer. Die Firma GPR aus Italien stellt sehr schöne Auspufftöpfe auch für MZ her. Leider gibt es die nur für die Baghira mit ABE. Da die Baghira und die Skorpion aber den gleichen Motor haben, sollte es auch an der Skorpion funktionieren, und wie er das tut. Der Motor hat gefühlt im mittleren Drehzahlbereich mehr Drehmoment.

Auspuff der Firma GPR

das neue Auspuffrohr

29.10.2017

Saisonende und Zerlegen der Maschine

Ich finde ein Motorrad auseinander zu bauen geht immer sehr schnell von der Hand. Das Öl ist abgelassen die Verkleidung, die Instrumente, der Heckrahmen und der Spritzschutz abgebaut.

31.10.2017

Der etwas andere Tank

Ich finde der originale Tank der Skorpion geht gar nicht. Vor allem wenn man die Verkleidung abgebaut hat ist mit dem originalen Tank überhaupt kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Es gibt einige Tanks auf dem Markt die gut bis sehr gut auf die Skorpion passen. Ich habe mich für den Tank einer Suzuki RGV125 Gamma entschieden. Andere bevorzugen den Tank der Cagiva Mito aber da entsteht zwischen Rahmen und Tank ein komisches Loch.

Suzuki Tank auf der Skorpion von hinten

Suzuki Tank auf der Skorpion von der Seite

02.11.2017

Seitenteile mal anders!

Ursprünglich war es mein Plan den Heckrahmen komplett zu eliminieren und durch zwei gefräste Aluminiumhalter zu ersetzen. Nach Rücksprache mit dem TÜV-Mann meines Vetrauens haben wir uns darauf geeinigt, den Heckrahmen aus Sicherheitsgründen wieder zu verwenden und geändert beizubehalten. Ich möchte die Aluhalter trotzdem verwenden auch wenn sie nur noch als Designelement zu sehen sind. Das wird sicher gut aussehen.

CAD-Modell für Heckfender rechte Seite

Rohlinge für die beiden Heckfender vom Wasserstrahlschneiden

so in etwa wird das aussehen nur etwas anders…

03.11.2017

Wohin mit den Füßen?

Die originalen Fußrasten sind ebenso unschön wie die entsprechenden Halter. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden die Fußrastenhalter neu zu machen und Fußrasten von Paolo Tarrozzi zu verwenden. Die Paolos gibt es bei Kickstarter für 157,00€.

Die Fußrastenhalter habe ich mit OnShape konstruiert. Diese Platform kann ich uneingeschränkt empfehlen. Falls jemand Interesse an den Zeichnungen und 3D-Daten hat findet ihr sie hier:

Fussrastenplatten_V002.zip

erster Entwurf in OnShape gerendert mit OneRender

gefräste Fußrastenhalter

Fußrastenhalter mit Tarrozzi Fußrasten

Fußrastenanlage rechts

Fußrastenhalter gebogen zur besseren Auspuffbefestigung

Das Biegen einer solch dicken Aluminiumkontur ist mit sehr viel Kraftaufwand verbunden. Im Aluminium entstehen sehr hohe Querkräfte und Spannungen, welche zu einer Kristallveränderung führen können. Aus diesem Grund habe ich dieses Bauteil nach dem Biegen zwei Stunden bei 140°C gelagert. Das reduziert die Spannungen im Kristallgitter. Dabei handelt es ich aber nicht um eine sog. Rekristallisation. Hierfür liegen die Temperaturen wesentlich höher.

Fußrastenanlage links

23.12.2017

Wo kommt der Strom her?

Der Kabelbaum der Skorpion ist nicht der Beste. Qualitätsmängel, zu kurze Kabel ect. plagten die ersten Modelle. Ich habe mich entschieden die Elektrik komplett neu zu machen. Das Herz der Elektrik bildet die m-unit von Motogadget. Der Großteil der Elektrobauteile soll in dem vorderen Rahmendreieck verschwinden in welchem die Ausbuchtung des originalen Tanks eintauchte.

vorderes Rahmendreieck

erstes Modell der Elektrobox

Elektrobox aus Aluminiumblech geschweißt und geschliffen

Seitenansicht im eingebauten Zustand

Elektrobox mit Batteriehalterung und Grundplatte für m-unit

Als Batterie kommt ein LiFePo Akku von CS-Batteries zum Einsatz. Die Kapazität beträgt 5,2Ah. Der maximale Startstrom entspricht mit 312A dem einer 14Ah Bleibatterie. Natürlich stehen bei niedrigen Temperaturen weniger zur Verfügung, aber ich denke es sollte funktionieren.

In der Elektrobox wird letztendlich die m-unit, die Batterie, die Zündung, das Starterelais, die Sicherung und etwas Kabelei untergebracht sein.

etwas mehr Inhalt…

Bedienung bitte!

Die m-unit bietet die Möglichkeit alle Bedienfunktionen am Lenker mit vier Tasten zu realisieren. Ich habe mich für folgende Variante entschieden:

  • Blinker links
  • Blinker rechts
  • Licht (Aufblenden/Abblenden)
  • Hupe
  • Motor Start durch gleichzeitiges Drücken von Blinker links und Licht
  • Killschalter durch gleichzeitiges Drücken von Blinker rechts und Licht

Die auf dem Markt befindlichen Tasterarmaturen sind sauteuer. Meine Armaturen habe ich selbst konstruiert und fräsen lassen. Die Taster gibt’s günstig bei Ebay. Wer es noch günstiger haben will, bekommt sie aus China hinterhergeworfen. Das dauert dann aber auch min. 6 Wochen.

gefräste Lenkerarmaturen mit Tastern

Die Armaturen müssen noch eloxiert werden und dann sind sie fertig. Die Befestigung am Lenker erfolgt über je eine M5 Madenschraube auf der Rückseite.

rechter Stummellenker von LSL mit Gasgriff und Tasterarmatur

rechter Stummellenker komplett incl. Kellermann Blinker am Motorrad verbaut

27.2.2018

Heckfender sind vom Fräsen zurück

Endlich sind die Heckfender vom Fräsen zurück. Es sieht genau so aus wie ich es erwartet habe. Ich bin sehr zufrieden.

Heckteil_verbaut

Natürlich gibt es zwei davon, also auf jeder Seite einer.

Und es werde Licht!

Vielleicht kennt ihr ja auch das Dilemma mit den Lampen. In unserem Haus hat es fünf Jahre gedauert, bis wir uns für Lampen entschieden haben, die wir letztendlich auch länger behalten werden.

Mit dem Motorrad ist es ähnlich. Nach nunmehr dem vierten Entwurf habe ich mich für eine Ellipsoidscheinwerfer mit Eigenbauverkleidung aus einem Aluminiumschutzblech entschieden. Den Entwurf habe ich schon mal aus Wellpappe und Heißkleber gebaut.

WP_20180212_11_53_17_Pro_LI

WP_20180212_11_53_34_Pro_LI

WP_20180212_12_17_15_Pro_LI

WP_20180212_12_16_48_Pro_LI

Die Stummellenker kommen nun doch unter die Gabelbrücke. das gibt zwar eine etwas sportlichere Sitzhaltung, sieht aber einfach besser aus.

20180214_181938655_iOS

Mit dem Öl nicht sparsam sein!

Da es sich bei dem Motor der MZ Skorpion um einen Motor mit Trockensumpfschmierung handelt, benötigt man einen separaten Öltank. Der originale Öltank befindet sich unter dem Rücksitz und ist ein hässliches Plastikteil welches sich selbst auf Grund seines Aussehens zur weiteren Verwendung an diesem Umbau disqualifiziert. Das heißt, ich benötige einen neuen Öltank. Nach langer Suche habe ich auf Pinterest einen Öltank gefunden, der gleichzeitig auch als Höcker fungiert.

Ich gebe zu, das ist kopieren, aber es sieht einfach zu gut aus. Also habe ich das Ding erstmal im CAD nachmodelliert und dann aus Pappe nachgebaut.

c3b6ltank_001.jpg

c3b6ltank_002.jpg

13.5.2018

Der Öltank ist fertig!

Endlich habe ich die Teile für den Öltank fertig zugeschnitten und mein Freund hat ihn mir geschweißt.

Der Scheinwerfer ist fertig!

Der Elipsoidscheinwerfer hat ein Zuhause in einem zweckentfremdeten Aluminiumschutzblech gefunden. Der Bereich um den Scheinwerfer ist nach innen gebördelt.

fertige Scheinwerferverkleidung mit Scheinwerfer

20.05.2018

Die Fußrastenhalter und die Lenkerarmaturen sind vom Eloxieren zurück!

MZ Scorpion Caferacer

fertige Fußraste mit eloxiertem Halter

25.6.2018

Der Ansaugstutzen ist fertig.

Mikuni TM 42 Y-Adapter

Mikuni TM 42

4.7.2018

Die Rahmenteile sind vom Pulverbeschichten zurück.

 

img_0260-1

Das Motorrad ist weitestgehend wieder zusammengebaut. Der Öltank ist fertig und hat zwei Blenden mit Startnummer bekommen. Die hintere Felge ist auch schon beklebt. Das Nummernschild und die Beleuchtung sind montiert.

Der Tank ist beim Lackierer. Er wird weiß werden und zwei MZ Logos und Zierstreifen bekommen.

09.07.2018

Der Tank ist vom Lackierer zurück und ist Klasse geworden.

Tanklackierung

MZ Scorpion Caferacer

 

MZ Scorpion Caferacer

wp_20180709_17_23_00_pro

Jetzt fehlen nur noch der Sitz und das vordere Schutzblech.

27.07.2018

Die Lampe ist zu hoch, das sieht nicht aus! Ich hab Mal einen schnellen Entwurf am Tablet gemacht, sieht viel besser aus.

071135dd-874b-4578-b356-6ce5f2fcaf10.png

28.9.2018

Der Sitz ist fertig!

Endlich ist er da, der Sitz. Es hat ungefähr zwei Monate gedauert bis er fertig war, aber ich finde das Warten hat sich auf alle Fälle gelohnt.

Motorradsitzbank

Hier mal mit Blitz fotografiert!

 

3.1.2019

Der verbaute LSL Kettenschutz war irgendwie nicht wirklich schön. Das lag aber daran, dass er nie richtig gepasst hat. Ich hatte schon länger einen neuen Kettenschutz in der Pipeline aber nie in Auftrag gegeben. Kurz vor Weihnachten ist er dann endlich angekommen.

VXEW6031

Kettenschutz MZ Skorpion